HIER möchte ich Ihnen gerne eine kleine Übersicht bieten, wie aus einem rohen unansehnlichen Gipsbinden-Abdruck ein schöner glatter Gipsabdruck entsteht...


Bitte bedenken Sie, dass die Überarbeitung eines Gipsabdruckes sehr aufwändig und vor allem zeitintensiv ist.

 

Zu Beginn wird der Abdruck insgesamt verstärkt, die Ränder werden zugeschnitten und ebenfalls verstärkt.

Auf Wunsch wird eine Aufhängevorrichtung angebracht und/oder z.B. ein Rahmen eingearbeitet.

 

Im Anschluss erhält der Abdruck, je nach Ausgangszustand, mehrere dünne Schichten einer speziellen Oberflächenveredelungs-Masse und wird nach Einhaltung der Trocknungszeiten mehrfach geschliffen.

Diese Arbeit ist mit sehr viel Schmutz bzw. Staub verbunden und insgesamt sehr mühsam, wenn ein schönes Ergebnis erzielt werden soll. Es ist notwendig, immer wieder kleinste Unebenheiten auszugleichen und nachzuschleifen.

 

Zwischen einem rohen Gipsbindenabdruck und einem schön glatten hochwertigen Gipsabdruck liegen, je nach Ausgangszustand des Abdruckes, um die 8-10 Stunden Arbeit.

 

Ist der Abdruck fertig geschliffen und die Oberfläche glatt, wird der gesamte Abdruck grundiert, wodurch sich das Material verfestigt. Der Abdruck ist nun bereit für die weitere Gestaltung.

 

Die Gestaltung wird Ihren Wünschen entsprechend umgesetzt. Alles wird vorab genau besprochen.